zum Inhaltsbereich

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home Aktuell NachLESE

zur Orientierung auf der Seite

Girls! TECH UP!

Podiumsdiskussion Girls! TECH UPGirls-Tech-up-01
Wie bringen wir mehr Frauen in die Technik?

Fünf von zehn Topberufen werden zukünftig in der Technik zu finden sein. Schon heute sind gut 50% der offenen Jobs in den Branchen Elektronik, Elektrotechnik, Telekommunikation und Informationstechnik. Gemeinsam mit Dr. Michael Leonhardt, selbst hochqualifizierte Technikerin bei Austrian Power Grid und Vorsitzende der Initiative „Girls!TECH UP“, diskutierte Robert Frasch im Club Alpha mit Gästen aus Politik und Wirtschaft, wie wir mehr Frauen für Technik begeistern können. Die von Elfriede Gerdenits moderierte Diskussion führte rasch zum allgemeinen Thema Fachkräftemangel in der Technik. Rund 20 Gäste trafen sich in der Bibliothek des Club Alpha in Wien zu einer intensiven Diskussion, die neben der Thematik Frauen in die Technik das Thema Fachkräftemangel insgesamt beleuchtete. Die Anfangsfrage von Moderatorin Elfriede Gerdenits, warum in den letzten Jahren das Thema Mädchen in die Technik deutlich an Präsenz gewonnen hat, wurde zunächst im Sinne von „es gibt generell
zu wenig Nachwuchs, daher versucht man jetzt auch verstärkt Mädchen anzusprechen“ beantwortet. Robert Frasch merkte dazu an, dass es – wenn dies die Grundmotivation sein sollte – nicht verwunderlich ist, dass Mädchen sich nicht wirklich angesprochen fühlen. Er empfahl den anwesenden Unternehmen, ihren Kampagnen und Bemühungen ein echtes Interesse an Chancen für Frauen zugrunde zu legen. Das bei vielen Unternehmen ja auch wirklich gegeben ist und in selber Form generell für die Ansprache von Jugendlichen spricht. Denn auch männliche Bewerber bevorzugen jene Unternehmen, die aus Überzeugung ausbilden...

... Die komplette Nachlese hier zum Download!

Downloadpdf  pdf-icon2.35 Mb
Nachlese Podiumsdiskussion Girls!TECH UP Feb17.pdf