zum Inhaltsbereich

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home Kunst / Kultur Buchrezensionen

zur Orientierung auf der Seite

Herzlich willkommen zu unseren Buchrezensionen!

Graphic-NovelDie zweite Republik in Bildern:

Heinz Fischer und die Zweite Republik
Eine Graphic Novel

Text: Fritz Schindlecker
Zeichnungen: Reinhard Trinkler
Ueberreuter-Sachbuch, 112 Seiten, ISBN 978-3-8000-7655-0, € 24,99

Von der Staatsvertragsfreude über den Ungarnaufstand bis zur Borodajkewycz-Affäre, vom Reform-Elan der ersten Kreisky-Jahren über die Zwentendorf-Abstimmung bis zur Waldheimdebatte, von der EU-Beitrittseuphorie bis zum Aufstieg des Rechtspopulismus – die Schlüsselszenen der Zweiten Republik werden aus der Sicht unseres langjährigen Bundespräsidenten sachlich und emotional, spannend und informativ, berührend und doch immer wieder witzig-ironisch in Form von Cartoons vor uns ausgebreitet.
Mit einem Vorwort von Hugo Portisch regt das Buch – ideal für die ganze Familie - zum Nachdenken, zum gelegentlichen Schmunzeln und immer wieder zum Diskutieren ein.


Gute Geschichten altern nicht:parzival

Wolfgang von Eschenbach
Parzival

Aus dem Mittelhochdeutschen ins Neudeutsche übertragen von Franz Viktor Spechtler
Wieser Verlag, gebunden, Lesebändchen, Prägedruck, 818 Seiten, ISBN: 978-3-99029-082-8, € 44,85 €
Aus der Reihe „Europa erlesen“

„Parzival“ ist heute genau so revolutionär, wie zu seiner Zeit. Die berühmte Suche nach dem Gral erzählt vom Plädoyer für eine neue Menschlichkeit. Der Salzburger Mittelalterforscher Franz Viktor Spechtler hat die 24.810 Verse des Romans neu übersetzt.
Der Versroman aus dem 12 Jahrhundert erzählt den Weg eines jungen Mannes, der durch Angst, Leid und Verzweiflung, durch Irrungen und Wirrungen durchgehen muss, um sich zu bewähren und am Ende das Glück in seinen eigenen Händen zu halten.
Ein Entwicklungsroman, der nichts von seiner Aktualität verloren hat.
Ein ästhetisch und haptisch wunderschönes Büchlein , klein im Format aber dich im Umfang mit einem goldenen Lesebändchen zum roten Umschlag.


Die außergewöhnliche Lebensgeschichte von Argyris Sfountouris:Patric-Seibel

Patric Seibel
„Ich bleibe immer der vierjährige Junge von damals“

Das SS-Massaker von Distomo und der Kampf eines Überlebenden um Gerechtigkeit
Vorwort von Max Uthoff
Westend Verlag, Hartcover mit Schutzumschlag, zahlreichen Fotos, 288 Seiten, ISBN: 9783864891441, € 22,70

Vor dem Hintergrund der heutigen Politik, der deutsch-griechischen Beziehung ist dieses Buch hochaktuell: Argyris, der kleine Bub ist 1944 gerade mal vier Jahre alt, als seine Eltern von Deutschen ermorden werden. Wie durch ein Wunder überlebt er und kommt in ein Schweizer Kinderdorf. Er wird Physiker, Lehrer, Entwicklungshelfer und Autor. Aber manchmal glaubt er, sein Herz müsse zerspringen vor Heimweh nach dem Meer und dem Licht Griechenlands.
Zurückgekehrt nach Griechenland kämpft er gegen die Militärdiktatur und für Gerechtigkeit für die Hinterbliebenen von Distomo. Er muss erleben, wie sich Deutschland aus der Verantwortung stiehlt und bleibt trotzdem friedfertig.
Eine packende, anrührende und politische Lebensgeschichte, die mehr denn je aktuell ist.

Ein fesselnder Familienroman – ein fesselndes Zeitbild

Birgit Mosser
DoppeladlerDer Sturz des Doppeladlers

Amalthea, 320 Seiten, ISBN 978-3-99050-052-1, € 22,-

Der größte Umbruch in der Geschichte Österreichs wird an Hand von vier Familien personalisiert: Berta, das ungewollt schwangere Kindermädchen, der junge Kaiserjäger, der in der Dolomitenschlacht nur knapp überlebt, der Architekt August Belohlavek, der in russische Kriegsgefangenschaft gerät und Sektionschef in k.u.k. Ministeriu für Äußeres Ferdinand von Webern, der nicht nur politische Fehlentscheidungen, sondern schließlich auch die Demütigung von St. Germain hautnah miterleben muss.
Obwohl am Ende des Ersten Weltkrieges nichts mehr so ist, wie es einmal war, trotz aller Tragödien, keimt doch immer wieder die Hoffnung in den Menschen.

Ein neuer Thriller von:Teufelsgold

Andreas Eschbach
Teufelsgold

Bastei Lübbe, Hardcover, 511 Seiten, ISBN: 978-3-7857-2568-9, € 23,60 €

Der Stein der Weisen zieht sich wie ein roter Faden durch fast die ganze Menschheitsgeschichte. Wie viele haben nicht versucht, mit seiner Hilfe Gold, Macht, ja sogar das ewige Leben zu erlangen.
In diesem Thriller taucht der Stein der Weisen am Ende der Kreuzzüge auf, als ein Alchimist Gott verflucht. Die Deutschordensritter erklären es zu ihrer geheimen neuen Aufgabe, ihn zu finden und sicher zu verwahren. Für alle Ewigkeit – glauben sie.
Auf diese Geschichte stößt in unserer Zeit ein Angestellter in Zürich, wird davon gefesselt und beschäftigt sich selbst mit Alchemie.
Es wäre kein Eschbach, wenn es keinen Mythos, undurchsichtige Förderer oder doch Bösewichte, eine atemberaubende Jagd und am Schluss doch ein ungewöhnliches Ende gäbe.
Ist der Stein der Weisen der Schlüssel zu einer Welt der Vollkommenheit oder öffnet er die Pforten der Hölle?


Geschichten, die einen immer verfolgen:Das-Winseln-der-Hunde

Milenko Goranovic
Vom Winseln der Hunde

Wieser Verlag, gebunden mit Lesebändchen, 240 Seiten, ISBN 978-3-99029-198-6, € 21,00

Es gibt Geschichten, die einen nicht loslassen und in einer Endlosschleife immer wieder kommen. Goranovic Geschichte lässt nicht nur die Lesenden nicht mehr los, sie beschäftigt auch in einer „Endlosschleife“seine Romanprotagonisten Kurt und Seka. An der Reise einer rostigen Mundharmonika durch Europa und durch die Zeit des Zweiten Weltkrieges bis und nach dem Balkankrieg bündelt dieser Kriegsroman die ganze Tragik und Sinnlosigkeit eines Jahrhunderts.
Sarajevo, Belgrad, Zagreb, Wien, Szeged, Kikinda, Hof … sind nur einige Stationen auf der Suche nach einem verschollenen Partisanen, einem möglichen leiblichen Vater.
Der Roman basiert auf wahren Kriegsbegebenheiten. Einige davon hat der Autor im belagerten Sarajevo selbst erlebt und festgehalten.

Dreitausend Mann gegen vierzigtausend Feinde:christus-und-Venedig

Sibyl von der Schulenburg
Für Christus und Venedig

Die Korfu-Saga des Feldmarschalls Graf Johann Matthias von der Schulenburg
Wieser, gebunden mit Lesebändchen, 408 Seiten, ISBN: 978-3-99029-200-6, € 21,80

1716 wird die westliche Welt vom Ansturm der Osmanen bedroht. Der deutsche Feldherr Graf Johann Matthias von der Schulenburg ist beauftragt, die venezianische Insel Korfu als letzten Vorposten Europas zu verteidigen und damit Prinz Eugen von Savoyen Zeit zu verschaffen, seine Truppen nach Osten zu führen.
Venedig, Europa, das Christentum und nicht zuletzt der eigene Nachruhm stehen auf dem Spiel.
Dieser Roman, der auch auf Italienisch und Griechisch erschienen ist, rückt beunruhigende Ähnlichkeiten mit aktuellen, sozialpolitischen Situationen im heutigen Europa in den Vordergrund. Die Furcht vor dem Islam und die Unfähigkeit der Behörden, kurzfristig auf Notfälle zu reagieren, oder noch besser im Vorfeld zu agieren, machen diesen Roman äußerst aktuell.

Zwei klassische Sommerkrimis, die uns den Urlaub verlängert:Tod-im-Hamam
Andreas P. Pittler
Tod im Hamam

Wiesner Verlag, 150 Seiten, wtb 024
ISBN: 978-3-99029-179-5, € 9,95

In der Čaršija, dem malerischen Bazarviertel von Makedoniens Hauptstadt Skopje, wird im historischen Hamam eine grausam zugerichtete Leiche gefunden. Kommissar Tito Tučović von der städtischen Polizei muss den Fall übernehmen und rasch feststellen, dass er sich bei seinen
Ermittlungen auf einem Minenfeld bewegt.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen in dem kleinen Balkanstaat entwirft Pittler in seinem Kriminalroman auch ein Sittenbild der postjugoslawischen Gesellschaften, welche die alten Werte von „Brüderlichkeit und Einheit“ über Bord geworfen, aber noch keine neuen Werte gefunden haben. Damit erweist er sich einmal mehr als genauer Beobachter und Analyst unserer Zeit und ihrer Abgründe, wobei, wie bei Pittler üblich, Spannung und auch Humor nicht zu kurz kommen.


Mario GiordanoTante-Poldi_August
Tante Poldi und die Früchte des Herrn

Bastei Lübbe, 368 Seiten, Paperback, ISBN 978-3-431-03948-1, € 15,40

Tante Poldi wieder in Aktion. Und wenn sie einmal so richtig sauer ist, ist sie nicht zu bremsen. Das Wasser wurde ihr abgestellt und dann auch noch der Hund ihrer Nachbarin umgebracht. Das Fass zum Überlaufen bringt aber eine Leiche im Weinberg von Winzer Avola, dem ausgerechnet Poldi ein Alibi geben kann. Oder doch nicht?
Nicht nur die Sonne Siziliens erhitzt die Gemüter, sondern auch der Unmut des Commissario Montana, der alles andere erfreut ist über die Entwicklung dieses verzwickten Falles.


Noch ein Thriller, der der Rückkehr in die Arbeit
mon-lisa-virusSpannung verleihen soll:
Tibor Rode - Das Mona-Lisa-Virus

Bastei Lübbe, 462 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-7857-2567-2, € 15.50

Was hat das wohl berühmteste Gemälde der Welt, die rätselhaft lächelnde Mona Lisa mit grässlichen Verbrechen und einem Computervirus zu tun?
Dieser Frage muss sich die Bostoner Wissenschaftlerin Helen Morgan stellen, als ihre Tochter entführt wird und die Spur nach Europa führt – hinein in ein Komplott, das in der Schaffung des berühmten Mona-Lisa-Gemäldes vor 500 Jahren seinen Anfang zu haben scheint...
Spannung pur bei einer atemberaubenden Jagd quer durch Europa heute mit einigen Abstechern in die Entstehungszeit der Mona Lisa.


Neun Kurzkrimis zur Ent-Spannung zwischendurch:Salbei-Dill-und-Totengruen
Manfred Baumann - Salbei, Dill und Totengrün
9 Kräuterkrimis

Gmeiner Verlag, 283 Seiten, gebunden mit Lesebändchen,
ISBN 978-3-8392-1927-0, € 12,99

Ein ehemaliger Manager eines Rüstungskonzerns liegt erdrosselt im Klostergarten. Warum ausgerechnet mitten in einem blühenden Salbeistrauch?
Auch Dill steckt voller Überraschungen - er veredelt nicht nur Fischgerichte, er führt gelegentlich auch zum Tod ungetreuer Ehefrauen.
Wenn eine schüchterne Brautjungfer plötzlich über einen Kranz aus Totengrün stolpert, dann ist garantiert der Sensenmann nicht weit.
Und hätte Fernsehmoderator Sebastian Sonnenhut Baldrian statt Brennnessel in seinen Abendtee gemischt, hätte er die 100. Ausgabe seiner Erfolgssendung ‚Basilikum und Meisterwurz‘ noch erlebt.
Kräuter spielen in jeder dieser Geschichten eine würzig-witzige, wie auch wahrheitstreibende Rolle.


Die ultimative Entspannung zur Erreichung der Gelassenheit:moege-die-uebung-gelingen
Peter Riedl - Möge die Übung gelingen
Eine buddhistische Praxis

U/W Verlag, 143 Seiten, gebunden mit Lesebändchen, ISBN 978-3.200.04483-8, € 14,--

Mehr Freude, Ruhe und Gelassenheit. Wer braucht das nicht, hofft es im Urlaub zu erlangen und so viel wie möglich davon in den Alltag hinüber zu rette.

Der Autor Peter Riedl schildert in diesem kleinen Büchlein – auch handlich für die Handtasche, um überall was nachlesen zu können - die sieben buddhistischen Erleuchtungsglieder auf verständliche und inspirierende Weise. Praxis- und lebensnahe Meditationsanleitungen unterstützen den Leser am individuellen Übungsweg.
Das  ermöglicht es Laien, wie Fortgeschrittenen zu sich zu finden, sich in sich selbst versenken zu können und damit zu Achtsamkeit und Gelassenheit zu gelangen.

 

Schuld und Sühne und der Schmerz der Erinnerung:das-haus-des-erinnerns
Filip David
Das Haus des Erinnerns und des Vergessens

Wiesner Verlag, 156 Seiten, gebunden, Lesebändchen,ISBN: 978-3-99029-182-5, € 21,00

Die Freundschaft zwischen vier alten Männern vermag nicht nur berührende Geschichten zu erzählen, sie schafft es, die Zerrissenheit zwischen verschiedenen Identitäten zu überbrücken.
Vier Überlebende des Holocaust aus Serbien treffen sich bei einer Konferenz in New York. Sie haben als „verborgene“ Kinder überlebt, jetzt sind sie alte Männer. Albert Weisz, Salomon Levi, Mischa Wolf und Uriel Kohn werden von ihrem  Schicksal nach wie vor Tag und Nacht verfolgt.
Gibt es ein Entrinnen, gibt es eine „Vergebung“?


Gebrauchsanleitung für die Zukunft:die-wahrheit-ueber-alles
Sven Böttcher / Mathias Bröckers
Die ganze Wahrheit über alles - Wie wir unsere Zukunft doch noch retten können

Westend Verlag, 336 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-86489-122-9, € 18.50

Wer möchte das nicht, die ganze Wahrheit über alles erfahren?
Die Bestsellerautoren Sven Böttcher und Mathias Bröckers zeigen, ganz nach dem Motto der „Ärzte“: Glaub keinem, der dir sagt, dass du nichts verändern kannst., dass alles tatsächlich ganz und gar nicht so kompliziert ist, wie die wenigen Gewinner im globalen Optimierungsspiel uns nur allzu gern glauben lassen.
Die Menschheit ist in den vergangenen 5.000 Jahren gut vorangekommen. Jetzt sind wir aber dabei, ein Riesendesaster entstehen zu lassen. Natürlich ist alles komplex, teilweise unüberschaubar und verwirrend. Aber muss deswegen der eingeschlagene – nachweislich – irreführende Weg „alternativlos“ sein?
Böttcher und Bröckers widerlegen das nicht nur eindrucksvoll, sie machen Mut und fordern zum Handeln auf.


Noch gar nicht so lange her:erinnerungen-krieg
Franz Arneitz
Meine Erlebnisse in dem furchtbaren Weltkriege 1914–1918
Tagebuch eines Frontsoldaten Herausgegeben von Andreas Kuchler
Mit einem Vorwort von Oliver Rathkolb

Kremayr&Scheriau, 144 Seiten, sw-Fotos, Übersichtskarte Hardcover, Schutzumschlag,
ISBN 978-3-218-01028-3, € 19,90, auch als E-Book erhältlich

Am 2. August 1914 wird der 21-jährige Franz Arneitz, Sohn eines Bauern und Holzhändlers aus Unterferlach in Kärnten zum Kriegsdienst in der k.u.k. Armee einberufen. Von der Front in Galizien an der Grenze zum russischen Reich bis nach Norditalien, u. a. an die Isonzo-Front, führen ihn die vier Jahre seines Soldatenlebens. Akribisch führt Arneitz Tagebuch und schildert in einer einfachen aber sehr eindringlichen Sprache alles was ihm widerfährt.  Der Tod vieler Kameraden, Angst, Verzweiflung, Hunger, wie auch die Willkür vieler Vorgesetzter sind seine ständiger Begleiter.
Dieses Kriegstagebuch eines einfachen Soldaten unterscheidet sich grundlegend von der Heroisierung des „ruhmreichen“ Krieges. Ein eindruckvolles Dokument gegen die Sinnlosigkeit des Krieges.

Günther FreitagNetrebkbo
Die Entführung der Anna Netrebko

Wieser Verlag, 200 Seiten, gebunden, Lesebändchen, ISBN 978-3-99029-159-7 Euro 21,00

Eine erfolgreiche, despotische Mutter, die Heldentenöre verehrt und ihren Sohn gängelt und unterdrückt. Ein im Internat aufgewachsenes, ungewolltes Kind – als Ich-Erzähler ein erwachsener Mann - , das seiner Mutter nichts recht machen kann. Eine Schwärmerei für die Opernsängerin, die zu einer Obsession wird. Und das alles vor den Kulissen von Wien. Das sind die Zutaten, aus dem dieser Roman besteht.
Wie gelingt es dem Protagonisten aus dieser schier aussichtslosen Lage herauszukommen und seine Träume zu leben?
Die Geschichte präsentiert sich wie eine verschlungene, unwirkliche Inhaltsangabe zu einer Oper, die aber trotzdem fesselt und einem bis zum Schluss nicht loslässt.

B. C. SchillerRattenkinder
Rattenkinder

Bastei Lübbe, 446 Seiten, ISBN 978-3-404-17264-1, Euro 8,99

Das Autorenduo Barbara und Christian Schiller haben bisher nur E-Books publiziert und waren damit fester Bestandteil der E-Book-Bestseller-Charts. Dieses ist ihr erster Krimi in Buchform.
Eine junge Mutter wird grausam zugerichtet auf einer Parkbank in Linz gefunden, neben sich ihr quicklebendiges Baby – und ein Rattenschädel. Chefinspektor Tony Braun muss sich schon was einfallen lassen, um irgendwie weiterzukommen. Was weiß der Insasse der Psychiatrie?
Ein unkonventioneller Ermittler, blutige Morde, geheimnisvolle Hinweise und dunkle Seelenabgründe werden garantiert.

Sebastian FitzekJoshua-Profil
Das Joshua-Profil

Bastei Lübbe, 160 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-7857-2545-0, Euro 19,99

Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.
Haben wir noch die Fäden unseres Lebens in der Hand?
Was vor ein paar Jahren noch als Science Fiction gegolten hätte ist heute Realität. Predictive Policing – durch aufbereitete Daten ein Verbrechen vermeiden – ist ein brandaktuelles Thema und wird hier gut aufbereitet und verständlich angewandt. Spannend bis zur letzten Seite.

Beatrix Foidl-ZezulathLO3ED0IU
Mosaik aus Schatten und Licht

Verlag Anton Pustet, gebunden, 240 Seiten, ISBN 978-3-3702508050, Euro 22,00

Im Buch wird ein scheinbar normales Frauenschicksal geschildert, so normal, wie Lebensgeschichten wohl sind. Und auch wieder nicht …
Laura, die Protagonistin hat ihr Leben genossen und bislang alles gemeistert. Sie hat früh geheiratet, hat sich durchgesetzt, hat gearbeitet, geliebt, getanzt, musiziert, neben ihren zwei Töchtern eine Ausbildung gemacht, und später sogar noch Psychologie studiert. Sie haut so schnell nichts um. Doch dann kommt die Diagnose „Gehirntumor“. Nach dem ersten Schock reist sie ohne ihre Familie für zwei Wochen auf eine griechische Insel zum Nachdenken. Dort, im Haus einer Freundin, kommt so manches aus der Vergangenheit wieder hoch, dass nicht wirklich gelöst worden ist.

Stefanie Körber & Stefan PottLiebesErkla776rung
LiebesErklärung
So gelingt Ihre Beziehung

Ueberreuter, 192 Seiten, ISBN: 978-3-8000-7631-4, € 19,99

Im Grunde will jede/r nur das Beste. Aber wie? Pauschalrezepte haben die Therapeuten Stefanie Körber und Stefan Pott zwar auch keine, aber ein paar "Basics". Ihr Credo: "Je mehr die Menschen wissen, wie Liebe funktioniert – vor allem aber, wie sie nicht funktioniert –, desto mehr Liebe wird es im Leben geben."
Damit haben Sie ihre Liebe selbst in der Hand.
„Liebeserklärung“ ist ein Buch für Frauen und Männer, die konkrete Antworten suchen und bereit sind, für ihre Vorstellung von Liebe zu „arbeiten“. Körber&Pott zeigen einen klaren und umsetzbaren Weg zu einer erfolgreichen Partnerschaft auf. Darüber hinaus ist ist das buch verständlich und wunderbar zu lesen.

Christiane Spiel, Sonja BettelSchule
Schule
Lernen fürs Leben?

Galila, 220 Seiten, ISBN 978-3-90533-661, € 21,90

Warum funktioniert unser Schulsystem so schlecht, wenn wir doch so viel Geld wie kaum ein anderes Land in dieses System investieren?
Wir leben im 21. Jahrhundert, aber unser Schulsystem scheint in der Habsburgermonarchie stecken geblieben zu sein.
Die Bildungsforscherin Spiel beschreibt in diesem Buch, was an Österreichs Schulen gut und was schlecht läuft. Sie geht auf verbreitete Bildungsmythen ein (Sind Burschen wirklich besser in Mathematik und Mädchen besser in Sprachen?), schreibt über Vor- und Nachteile von Neuen Medien im Unterricht und zeigt auf, wie die Lehrer von den unterschiedlichen Interessen der Eltern, Standesvertreter und Politiker aufgerieben werden. Auf der Strecke bleiben die Schüler!
Christiane Spiel zeigt in diesem Buch aber auch, wie eine ideale Schule aussieht, in der Schüler gerne ihre Zeit verbringen, ihr Potenzial gefördert und gefordert wird und sie tatsächlich fürs Leben lernen.

Andreas KumpfGlu776ck
Verabredet mit dem Glück
Anleitung zum Glücklichsein

Verlag Anton Pustet, 160 Seiten, ISBN 978-2-70250-803-6, € 22,--

Durch die Erkenntnisse der wissenschaftlichen Glücksforschung weiß man erstaunlich genau, was das Glücksgefühl beinhaltet und was es bewirkt. Und trotzdem stellen wir uns immer noch die Frage nach dem „Wie“ – Wie wird man wirklich glücklich?
Um Antwort auf das „wie“ geben zu können, verabredete sich der Autor mit mehr als 130 sich als glücklich bezeichnende Menschen aus ganz verschiedenen Berufen, unterschiedlichsten Alters, verschiedenster Glaubensbekenntnisse. Bei allen gab es einen „Wendepunkt“ im Leben, an dem sie sich selbst für den Weg des Glücks entscheiden konnten.
„Das Glück“ hat verschiedene Gesichter, aber das Gefühl, das es auslöst ist das, was uns glücklich macht.
Auch Sie können diesen Punkt entdecken und sich für diesen Weg entscheiden.

Ingrid JacobsJacobs_Petrow_03
Stanislaw Petrow: Der Mann, der den Atomkrieg verhinderte
Wer rettet uns das nächste Mal?
Mit einer Laudatio von Claus Kleber

Westend, Hardcover, 240 Seiten, ISBN 978-3-86489-111-3, € 20,60

26. September 1983: Um null Uhr fünfzehn meldet das Computersystem den höchstwahrscheinlichen Start einer amerikanischen Interkontinentalrakete. Oberstleutnant Stanislaw Petrow entscheidet als verantwortlicher Offizier mit seiner Einschätzung über die Frage nach einem atomaren Gegenschlag – und wird zum Mann, der die Welt rettete.
Viermal wird der Computer in den nächsten Minuten den Start einer amerikanischen Interkontinentalrakete melden. Und viermal bleibt Petrow bei seiner Einschätzung, es finde kein US-Atomangriff auf die Sowjetunion statt. 20 bis 25 Minuten benötigt eine amerikanische Rakete bis sie den sowjetischen Luftraum erreicht. Die Zeit verstreicht und es passiert – nichts.
„Ich bin kein Held, ich habe nur meinen Job gemacht.“, äußert sich dazu Stanislaw Petrow.
Ingeborg Jacobs erzählt die unglaubliche Geschichte des Stanislaw Petrow in einer Zeit, in der ein neuer Kalter Krieg droht, in einer Zeit, in der wir viel mehr von solchen Menschen brauchen, „die ihren Job tun“ – aber richtig! – mit Verstand und Herz.

Rechtzeitig zum Schulanfang:Lukas
Niko Glattauer/Verena Hochleiter
„Leider hat Lukas schon wieder ...“

Kremmayer & Scheriau, Klappenbroschur, 208 Seiten, ISBN 978-3-218-00992-8, € 24,--

„Wir gehen zur Schule“ ist in Österreich gang und gäbe. Wie stark sich der Schulalltag auf das Familienleben der Grubers auswirkt – Wiedererkennungseffekte erwünscht – bringt uns Niki Glattauer mit einem Augenzwinkern nahe, begleitet von den unnachahmlichen Zeichnungen von Verena Hochleiter.
Ob es sich um Liebesgeschichten, Klassensprecherwahl, missverstandene Lehrpersonen, ein Werkstück, das zu Hause fertig erstellt werden sollte oder dubiose Handytransfers handelt, Vater Gruber steht unter Strom und tut Dinge, vor denen ihm selbst graut. Aber Sohn Lukas, obwohl nicht besonders motiviert, meistert seinen Alltag im Grunde doch souverän.
Mehr Gelassenheit und Vertrauen in unsere Schulkinder schwingt unüberhörbar als Grundbotschaft in dieser kurzweiliger Unterhaltung mit.

Eine Urlaubsgeschichte?Bora-Cover
Ruth Cerha
Bora
Eine Geschichte vom Wind

Frankfurter Verlagsanstalt, ISBN 978-3-627-00215-2, 254 Seiten, € 20,50

Der kalte böige Fallwind, der über die kleine kroatische Insel fegt, rüttelt nicht nur an den Fensterläden und schaukelt nicht nur die Boote auf den stürmischen Wellen.
Auch die Schriftstellerin Mara, die nicht schreiben und der Fotograf Andrej, der nicht fotografieren kann, werden in ihren Grundfesten erschüttert und durcheinander gewirbelt.
Bora. Eine Geschichte vom Wind ist ein Roman von ungezähmter Schönheit, der mit viel Feingefühl um das Wagnis wirklicher Nähe und die Bedeutung einer inneren Heimat kreist.
Ruth Cerha malt aus Worten einen faszinierenden Bilderstrom, der fesselt und bis zum Schluss nicht mehr loslässt.

Ein neuer Kommissar am KrimihimmelDuft-des-Oleanders
Silvija Hinzmann
Der Duft des Oleanders
Prohaskas erster Fall in Istrien

Wieser Verlag, ISBN 978-3-99029-157-3, 230 Seiten, € 16,50

Joe Prohaska, ehemaliger Kriminalhauptkommissar aus Stuttgart mit deutsch-kroatischen Wurzeln, lebt seit seiner Frühpensionierung in einem winzigen Dorf in der Nähe von Rovinj.
Aber einmal Bulle immer Bulle – er kann nicht anders, als der Wahrheit auf den Grund zu gehen, die die späten Opfer und Täter des Krieges in Ex-Jugoslawien miteinander verbindet.
Am Rande der Legalität versucht der Expolizist in der trügerischen Urlauberidylle einen komplizierten Fall zu lösen.
Wie schon viele Krimis vor diesem ist auch dieses Buch ein wahrer Teaser: Rovinj im September, die Katharinen-Insel, der Limski-Kanal, die Insel Galija mit der Villa, die Tito für seine Frau Jovanka gebaut hat, Karst und Kulinarik bilden das Setting für diesen gut gebauten und ebenso gut geschriebenen Roman, der pure Lust auf Istrien macht.

Was uns alles blüht ...unwiderstehliche-Garten
Barbara Frischmuth
Der unwiderstehliche Garten

Aufbau Verlag, ISBN 978-3-351-03585-3, 240 Seiten, € 24,90

Man muss sich einer Sache widmen können, um glücklich zu sein, und dafür bietet der Garten einen perfekten Raum. Und ist es trotz Alter nicht befriedigender einen schmerzenden Rücken in einem blühenden Gartenzuhause zu haben, als bequem ohne Garten zu leben?
Die leidenschaftliche Gärtnerin Barbara Frischmuth versucht ihren Garten zu verkleinern, sich die Arbeit zu erleichtern, ertappt sich aber dabei, immer wieder neue „Blumenkinder“ aufzuziehen. Sie gärtnert aber nicht nur, sondern philosophiert über die pflanzliche Kommunikation, Wahrnehmung und ihren Dialog mit uns.
Wenn Barbara Frischmuth also über die Unwiderstehlichkeit eines Gartens erzählt, lenkt sie unseren Blick auf die Vielfalt des Lebens selbst.

Pavol RankovEs-geschah-am-1.-September
Es geschah am ersten September (oder ein andermal)
(Stalo sa prvého septembra (alebo inokedy), 2008)

Wieser Verlag, übersetzt von Ines Sebesta, 520 Seiten, ISBN-13: 978-3990291320, € 21,-

Drei Freunde in der slowakischen Kleinstadt Levice vergucken sich am 1. September 1938 in das slowakische Mädchen Maria, der Tscheche Jan (auch Honza genannt), der ungarstämmige Peter und der jüdische Gabriel (nennt sich später Gabor). Sie beschließen, bei einem Wettschwimmen zu klären, wer um sie als erster werben soll. Gabriel ertrinkt dabei fast und deshalb erklären die Jungs die Entscheidung für auf einen späteren 1. September verschoben.
Dass aus Levice schon bald das ungarische Leva werden würde, ahnt zu Beginn der Handlung niemand, schon gar nicht Jan, den es zuerst nach Palästina und dann nach Amerika verschlägt, was den tschechischen Geheimdienst nicht hindert, ihm anhaltende Avancen zu machen; Peter, der mit ungarischen Wurzeln und dem schier unerschütterlichen Glauben an die Reformierbarkeit des Sozialismus ausgestattet ist, und der zuweilen etwas naiv agierende Gabriel, der sich nur dann als Jude fühlt, wenn jemand auf die Juden schimpft. Drei Freunde, ein Mädchen und dreißig Jahre  - 1938-1968 - europäischer Geschichte voller Umbrüche. Und immer wieder wird aus Lebenskonzepten ein nahezu ohnmächtiges Reagieren auf die Ereignisse jener Zeit: Krieg, kommunistischer Umbruch, Budapester Aufstand, Niederschlagung des Prager Frühlings...

Eine bayerische Ermittlerin auf Sizilien:buchrezension

Mario Giordano

Tante Poldi und die sizilianischen Löwen

Bastei Lübbe, Paperback Krimis, 367 Seiten, ISBN: 978-3-431-03914-6, € 14,99


Sie ist eine Urgewalt, die Poldi, sie raucht, trinkt und flucht, dass sich die Balken biegen, und sie mischt das Leben in Torre Archirafi gehörig auf. Als dann noch ihre Hilfskraft in Haus und Garten Valentino spurlos verschwindet, mischt sie sich auch noch in die Ermittlungen des attraktiven Commissario Vito Montana ein.

Dieses Buch ist mehr als ein Krimi mit herrlichem Lokalkolorit, es geht um Diebstahl, Erpressung und Mord, um köstliche Gerichte und scharfe Getränke, um Liebe, Lust und Leidenschaft, um Meeresrauschen und Ätnagrollen, um Hölderlin-verrückte Adelige, traurige Barbesitzerinnen, Pilzesammler, Gärtner - und natürlich auch um die Mafia. Süß und süchtigmachend wie eiskalte Mandelmilch an einem heißen Strand.

 

 

Ein historischer Schelmenroman:Die-Reform-des-Salai-Cover

Rita Monaldi, Francesco Sorti
Die Reform des Salaì
Übersetzt von Annette Kopetzki,
Aufbau Verlag, Gebunden mit Schutzumschlag, 413 Seiten
ISBN 978-3-351-03565-5, € 23,70 
Nach dem Boykott ihres Debüts "Imprimatur" durch kirchennahe Kreise in Italien haben sich die Autoren entschlossen, ihre Bücher nicht mehr in ihrem Heimatland zu veröffentlichen.
Bei dem ersten Roman kam Papst Innozenz XI unter Monaldi & Sortis spitze Feder, dass es in diesem Buch Martin Luther ist, der Federn lassen muss, wird vielleicht die katholische Kirche besänftigen ....
Ein Schüler Leonardo da Vincis, Gian Giacomo Caprotti, genannt Salaì, ist der Held dieses Romans. Historisch überliefert ist, dass Leonardo seinen Lehrling als "Dieb, Lügner, Trotzkopf und Leckermaul" bezeichnet hat, dass Salaì in der Malwerkstatt von Leonardo gearbeitet und für ihn auch Bilder verkauft hat. Wie sich dieser Salai nach dem Tode seines Meisters in einem grandiosen Katz-und-Maus-Spiel seines Erbes bemächtigen möchte ist ein ganz eigener Lesespaß.

 

Salvo Montalbano wieder im Einsatz:Der-Tanz-der-Moeve-Cover

Andrea Camilleri
Der Tanz der Möve
Commisario Montalbana erblickt die Wahrheit am Horizont
Übersetzt von Rita Seuß / Walter Kögler
 Lübbe Verlag,  269 Seiten, Hardcover,, ISBN 978-3-7857-2499-6, € 19,99
Wer Camillieris Commisario kennt liebt ihn, als Inbegriff für sizilianische Lebensart, einfallsreiche Kriminalistik und südländischen Charme und Humor.
Diesmal erscheint ihm der Todestanz einer Möve als Vorbote düsterer Ereignisse. Das Verschwinden seines Lieblingsmitarbeiters Fazio und die damit verbundenen Verwicklungen geben dem Commisario schwer zu denken und belasten überdies sein ohnehin schon spärliches Privatleben.

 

 

 

Buon appetito!Coriano_-_Dottore_Pasta_Amore_01

Walter Cosimo Coriano
Dottore, Pasta& Amore
Westendverlag, 219 Seiten, ISBN-10: 3864890594, € 9,99
Ein süditalienischer Kellner, ein Secondo, also in Deutschland geboren - daher ein manchmal gewagter  Spagat zwischen Nord und Süd! - als Psychologe, Diplomat, Liebhaber, Schauspieler und Dompteur, aber immer im Einsatz um seine hungrigen Gäste bemüht. Das ist der Autor, der in der Ich-Form seine Erlebnisse, die Alltagsgeschichtenb mit denen er tagtäglich konfrontiert wird erzählt. Lustig, nachdenklich stimmend, vergnüglich und berührend. Ein Kellner, den man sich bei "seinem Italiener am Eck" wünscht!

 

Ein Schnellkurs in unserer Muttersprache:Maerzveigerl

Elsbeth Wallnöfer
Märzveigerl und Suppenbrunser
400 Begriffe aus dem echten Österreich
Pustet Verlag, Hardcover, 224 Seiten, ISBN 978-3-7025-0749-7, € 22,-
Wissen Sie, wo die Österreichische Schweiz liegt? Was ein Nebelstecher macht, was die Ochsenaugen sehen? Coloniakübel ist ja noch hablwegs verständlich. Doch bitte was hat man sich unter Suppenbrunzer oder Gugaschekn vorzustellen?
Ein Vademecum zum Verständnis der bunten Welt österreichischer kultureller Besonderheiten, regionaler Eigentümlichkeiten und des austriakischen Charms.

 

Hier finden Sie noch mehr Rezensionen ->  www.bookreviews.at

Hier können Sie das Archiv (alte Webseite) unserer Buchrezensionen ansehen

weiter zu den aktuelle Rezensionen