Buchrezensionen

Buchrezensionen

 

Katja Jungwirth

Meine Mutter das Alter und ich | Wahre Geschichten Mit Illustrationen von Melanie Haas

Verlag Kremayr&Scheriau

176 Seiten

978-3-218-01211-

€ 22,00

In vielen Geschichten erkennen wir uns wieder:

Wenn Mütter älter werden, kehren sich oft die Rollen um. Was früher Fürsorge und für andere Dasein, Organisieren war, wird zu Bedürftigkeit und Abhängigkeit. Alter und Krankheit betreffen nicht nur eine einzelne Person, sie setzen auch Familiengefüge, Freundschaften und den Alltag komplett neu zusammen. Was heute richtig ist, kann morgen schon falsch sein und umgekehrt. Die Tochter im Buch steht, wie wir oft in ähnlichen Situationen, mal staunend, mal traurig, mal lachend, dann wieder fassungslos vor den oft abrupten Stimmungsumschwüngen ihrer Mutter, mit der sie nun mehr und mehr die Rollen tauscht. Berührend und mit viel Humor erzählt die Autorin in den tagebuchartigen Texten von der Beziehung zu ihrer pflegebedürftigen Mutter, die sie immer wieder an ihre eignen Grenzen bringt.

Meine Mutter das Alter und ich | Wahre Geschichten Mit Illustrationen von Melanie Haas

Sabine Bode

Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr | Das ultimative Lesekonfetti für Postjungendliche ab 50

Goldmann Verlag

224 Seiten

978-3-4421-5991-8

€ 13,00

Lebensphase „Ü-49“:

Die ehemalige Autorin von Harald Schmidt, Anke Engelke und Hape Kerkeling, weiß, wovon sie sprich, respektive schreibt, denn sie ist nicht mehr die Jüngste. Unter anderem merkt sie es daran, dass sie an der Käsetheke "junge Frau" genannt wird oder die Friseurin fragt: "Na, wollen wir's mal ein bisschen frecher machen?" Aber das macht nichts, denn Älterwerden ist gut. Man hat keine Hemmungen mehr und strotzt vor Selbstbewusstsein. Unverblümt nimmt die Komikerin Familie und Freunde, die Werbung und den eigenen Körper aufs Korn und zaubert dem Mittelalterweib von heute ein herzliches Lachen ins Gesicht. Es gibt so viel, was frau ab 50 einfach nicht (mehr) braucht und muss! Vor allem darf sie sie selbst sein und pfeift auf Selbstoptimierung. Sie kommt immer ohne Komma auf den Punkt. Ihre 2016 erschienene Elternsatire »Kinder sind ein Geschenk (aber ein Wellnessgutschein hätt's auch getan)« hat sie erfolgreich als abendfüllendes Bühnensolo inszeniert und tourt jetzt mit ihrem aktuellen Programm rund ums Älterwerden. Die Bochumerin zählt sich zur gesellschaftlichen Randgruppe »verheiratet, zwei Kinder, kein Webergrill«. Online findet man sie unter: www.fraubode.de

Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr | Das ultimative Lesekonfetti für Postjungendliche ab 50

Simone Hirth

Das Loch | Briefromanroman

Verlag Kremayr&Scheriau

320 Seiten

978-3-218-01209-6

€ 22,90

Muttersein ist nicht ausschließlich!

Viele von uns, die Kinder haben und hatten, wissen, wie es sich anfühlt, isoliert und in alten Rollenmustern gefangen zu sein. Das hat nichts damit zu tun, dass wir unsere Kinder wollten, lieben und gerne Mutter sind. Aber die ungerechte Rollenverteilung, das Alleingelassenwerden von der Gesellschaft kann sehr wütend machen. Und Diese Wut schreibt sich eine Mutter, obwohl – oder vielleicht gerade deswegen - sie dafür kaum Zeit findet, von der Seele. Sie hat viele Fragen: nicht nur zum Muttersein und zur Ehe, auch allgemein, zur Welt, zu allen anderen Dingen. Sie schreibt Briefe an Schneewittchen, Ulrike Meinhof, an ihren Schwiegervater, an ihren Sohn ... „Lieber Frosch! Lieber Jesus! Liebe Madonna! ... Ich bin auch wütend ...Zum Beispiel auf den heutigen Weltfrauentag, an dem ich hier sitze, allein mit dem Kind.“

Das Loch | Briefromanroman

Kristina Andres

Mäusewinter - Bärenschnee

NILPFERD im G&G Verlag

48 Seiten

978-3-7074-5233-4

€ 14,95

Warten ...

Wie unsere Kinder warten auch Bär und Maus sehnsuchtsvoll auf den Schnee. Die gemütlich, lustige Schneegeschichte der beiden ungleichen Freunde von Kristina Andres macht so richtig Lust auf die kalte Jahreszeit. Wenn Bär und Maus Suppe kochen und Schneeflocken zählen, von ihren Freunden besucht werden und mit ihnen gemeinsam essen, wird es kuschelig warm und gemütlich. Diese Geschichte vermittelt Geborgenheit und Wärme auf einfache, aber sehr anschauliche Art und Weise.

Mäusewinter - Bärenschnee

Ulrike Motschiunig, Florende Dailleux

Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs?

G&G Verlag

32 Seiten

978-3-7074-2301-

€ 14,95

Kinderbücher nicht nur für Kinder:

„Wenn es draußen stürmt und schneit, dann beginnt für die Tiere im Wald die stille Zeit!“, meint Mama Fuchs. Aber ob das für einen kleinen, neugierigen Fuchs das Wahre ist? Sicher nicht! Es dauert nicht lange, bis das vife Kerlchen sich auf Entdeckungstour begibt, die Winterwunderwelt entdeckt und alle Tiere des Waldes in Staunen versetzt. Das bezaubernd illustrierte Buch ist nicht nur für staunende Kinder ein richtiges Kuschelbuch, sondern kann auch Erwachsene mit seiner Magie in den Bann schlagen. Das kleine Kind in uns möchte gerade in der Vorweihnachtszeit auch hin und wieder berücksichtigt werden.

Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs?

Michael Pammesberger

Pammesberger 2019 | message control

Ueberreuter Sachbuch

136 Seiten

978-3-8000-7737-3

€ 19,95

Alles, was uns 2019 aus der Sicht des österreichischen Karikaturisten bewegt hat:

Türkis-blaue Idylle, dann Ibiza, Misstrauensvotum, provisorische Regierung und Neuwahlen! Bei allen Ereignissen war Pammesberger immer dabei, um aus seiner Sicht der Dinge mit spitzer Feder die Skandale, die gesellschaftlichen Ereignisse und die politischen Zustände zu kommentieren. Des Satirikers Kredo: „Es ist unmöglich, die Welt ohne Satire abzubilden.“

Pammesberger 2019 | message control