Buchrezensionen

Buchrezensionen

 

Bastian Zach

Donaumelodien – Praterblut

Gmeiner-Verlag

224 Seiten

978-3-8392-2650-6

€ 14,00

Ein Must-have für alle Lieberhaberinnen des alten Wien:

Sorgfältig recherchiert, auch anhand von alten Karten wird die Zeit in Wien um 1876 zwischen Wurstelprater und dem damals zwielichtigen Spittelberg lebendig. Grausame Morde, begangen an jungen Frauen, die dem Geisterfotografen Hieronymus Holstein untergeschoben werden sollen, sind der Ausgangspunkt, von dem aus der Autor, der in Leoben geboren wurde und während seines Studiums an der Grafischen Lehranstalt seine Liebe zum historischen Wien entdeckt hatte, ein präzises Sittenbild der damaligen Zeit mit ihren gesellschaftlichen Unterschieden, Verhältnissen und Verflechtungen zeichnet. Wie sich Hieronymus und der „bucklige Franz, sein Freund aus diesen gefährlichen Verstrickungen, die für sie tödlich ausgehen können, herausmanövrieren, hält bis zur letzten Seite in Atem.

Donaumelodien – Praterblut

Cem Ekmekcioglu

Älter wirst du sowieso | Was wir heute tun können, um morgen gut zu leben

Westend-Verlag

256 Seiten

978-3-86489-173-1

€ 20,60

Wir haben es selbst in der Hand:

Dass wir älter werden – altern – ist ein Naturgesetz. Aber ganz ausgeliefert sind wir dem nicht. 90 plus ist in unserer heutigen Zeit durchaus drin – auch in gutem „Zustand“. Vermehrt schafft man auch den 100. Geburtstag. Aber ohne jegliches Zutun klappt das nicht, denn einen relativ großen Anteil an unserem Krankheits- oder Sterblichkeitsrisiko haben vermeidbare Faktoren, die wir selbst beeinflussen können: von diversen Aspekten des Lebensstils bis zu soziopsychologischen Einflüssen. Cem Ekmekcioglu, Professor für Physiologie beschreibt die wichtigsten und relevantesten Faktoren. Er bezieht zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen aus verschiedensten Forschungsdisziplinen in seine Arbeit ein und gibt konkrete Handlungsanweisungen, wie man mit verhältnismäßig kleinem Aufwand seine Lebensweise optimiert, um fit und glücklich alt zu werden. Ein umfassendes, praxisrelevantes Buch für unser Projekt „gut und lange leben“. Wer möchte das nicht?!

Älter wirst du sowieso | Was wir heute tun können, um morgen gut zu leben

Klaus Häckländer, Tobias Moretti

Er ist da | Sachbuch | Mit einem Vorwort von Tobias Moretti

Ecowin Verlag

224 Seiten

978-3-7110-0258-7

€ 24,00

Zwischen Fakten und Feindbild: Streitthema Wolf:

Früher lebten wir auch in Europa mit dem Wolf. Zeitweilig war er bei uns fast ausgerottet. Jetzt kehrt er zurück. Viehhalter schlagen Alarm und fordern den Abschuss des Räubers, der ihre Schafe reißt. Die meisten Menschen in ländlichen Gebieten stimmen dem zu. Tierschützer wiederum verteidigen das soziale Raubtier und begrüßen seine Wiederkehr. Der Wolf steht im Fadenkreuz von Landwirtschaft, Waldbewirtschaftung, Tierschutz und den jeweiligen gesetzlichen Regelungen. Das Thema schlägt emotionale Wellen, die Fakten gehen dabei unter. Der Wildbiologe Klaus Hackländer kennt sie und weiß, dass in Zukunft mehr Wölfe die Wanderung aufnehmen werden. Was das bedeutet, worüber wirklich geredet werden muss und welche Optionen es für den Umgang mit dem Wolf gibt, steht in diesem Buch, damit wir in Zukunft miteinander – in respektvollem Abstand – leben können.

Er ist da | Sachbuch | Mit einem Vorwort von Tobias Moretti

Gerhard Loibelsberger

Alles Geld der Welt | Kriminalroman

Gmeiner Verlag

346 Seiten

978-3-8392-2686-5

€ 17,00

Willkommen im Boom der Wiener Gründerzeit:

Nicht nur im 21. Jahrhundert gibt es Bankenskandale. Seit es Banken und Börsen gibt wird spekuliert und „Monopoly gespielt“. So auch in Wien im Jahre 1873. Der Aufstieg und Fall des Wiener Bankhauses Strauch – das Thema dieses Krimis – ist eine Geschichte über Börsenspekulanten, Bauherren und Immobilienhaie. Und über die kleinen Leute, die davon träumen, rasant reich zu werden. Im Dreivierteltakt des Wiener Walzers dreht sich alles immer schneller und schneller und die Menschen stürzen sich in finanzielle und erotische Abenteuer. Willkommen inmitten des Booms der Wiener Gründerzeit und dessen abruptem Ende, dem Börsenkrach am 9. Mai 1873.

Alles Geld der Welt | Kriminalroman

Sonja Schiff (Hrsg.)

Corona - Nichts wird mehr sein wie es war | 17 Geschichten, die jetzt Mut machen

story.one publishing

80 Seiten

978-3-99087-141-6

€ 14,00

Weil eine Welt mit Geschichten eine bessere Welt ist:

„Es gibt überall Blumen, für den, der sie sehen will.“ (Henri Matisse) Genau das ist diese kleine Büchlein mit 17 Kurzgeschichten, die alle die Veränderungen, die uns das Virus Covid-19/Corona gebracht hat zum Thema haben. Veränderungen und wie wir damit umgehen – Chancen, Möglichkeiten, „Gewinne“ inmitten von Verlust, Einengung und Reglementierungen. Hier erzählen Menschen kleine Fragmente ihres Alltags in dieser außergewöhnlichen Zeit. Damit öffnen sie für uns LeserInnen ein Fenster in eine andere, in ihre eigene Welt und lassen uns für einen Moment teilhaben an einem anderen Leben, einer anderen Sichtweise, die uns von unserer eigenen ablenken kann. Lasst uns einander erzählen und zuhören!

Corona - Nichts wird mehr sein wie es war | 17 Geschichten, die jetzt Mut machen

Markéta Pilátová

Mit Bat’a im Dschungel

Wieser Verlag

382 Seiten

978-3-99029-382-9

€ 21,00

Zeitgeschichte aus einem neuen Blickwinkel:

Kennen Sie Zlin? Wussten Sie, dass Bata eine zeitlang als Synonym für einen qualitativ hochwertigen Schuh galt? Dieses schillernde, vielschichtige Mosaik eines Familiengeschichtsromans ist zugleich ein Stück Geschichte des 20. Jahrhunderts. Markéta Pilátova lebte mehrere Jahre in Argentinien und Brasilien, wo sie die Nachfahren tschechischer Emigranten in Tschechisch unterrichtete. So kam sie in Kontakt mit der Bat’a-Familie und erhielt Einblick in das Famlienarchiv. Daraus ist eine berührende Geschichte geworden. Die verschiedenen Familienangehörigen beleuchten in einer persönlicher Erzählform aus ihrer Sicht die Ereignisse rund um die Familie Bat’a: Die ursprünglich Heimat in Mähren, die Zeit des Nationalsozialismus, die Auswanderung nach Brasilien, den Aufbau von neuen Fabriken und Städten in der neuen Heimat, ihre Beziehung zueinander, die Sehnsucht nach der alten Heimat und den Kampf um Rehabilitierung und der historischen Gerechtigkeit.

Mit Bat’a im Dschungel