Buchrezensionen

Buchrezensionen

 

Sebastian Hackenschmidt/Stefan Oláh

Sechsunddreißig Wiener Aussichten – Thirty-six Views of Vienna

Hardcover mit 72 großformatigen Fotografien von Stefan Oláh

192 Seiten

978-3-7025-0866-1

€ 29,00

Aus der Vogelperspektive

Wir kennen die Ausblicke und Ansichten unserer Stadt sicher von vielen Punkten. Aber es gibt immer noch etwas, dass wir noch nie gesehen haben. Abseits vom Canaletto-Blick vom Belvedere oder dem Ausblick von der Gloriette im Park im Park von Schönbrunn können wir in diesem Buch ungewöhnliche und ganz neue Perspektiven kennenlernen. Hackenschmidt und Oláh haben miteinander die beiden Bücher „Sechsundzwanzig Wiener Tankstellen“ (2010) und „Fünfundneunzig Wiener Würstelstände“ (2013) eröffnet. Alsp immer, Wien auf ungewohnte Art neu zu erkunden.

Sechsunddreißig Wiener Aussichten – Thirty-six Views of Vienna

Michael Pammersberger

Pammersberger 2017

Hardcover Karikaturen in s/w und Farbe

136 Seiten

978-3-8000-7678-9

€ 19,95

Lachen ist noch immer die beste Waffe

Die tägliche Zeichnung im Kurier von Michael Pammersberger kommentiert die Skandale, Gesellschaft und Politik. Er ist schon Kult! Alles, was uns in diesem Jahr bewegt hat – von Trump bis zur Nationalratswahl und ihren Folgen, Politik und Gesellschaft – niemand bleibt verschont. Ein Blich zurück nach vorn – das Jahr 2017 aus der Sicht des Karikaturisten.

Pammersberger 2017

Jaromir Konecny

Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Nemec

Hardcover mit Schutzumschlag

124 Seiten

978-3-7110-0128-3

€ 20,00

Ein neuer Schwejk des 21. Jahrhundersts

Der mittlerweile deutsche Staatsbürgber Lolek Nemec hat als ehemalige tschechische Flüchtling in Deutschland alles hinter sich: Flucht, Aufnahmelager, Behörden, Sprachprobleme – kurzum: Die Integration. Jetzt soll er als ehrenamtlicher Helfer in einem bayrischen Flüchtlingsheim, mit dem sinnigen Namen „Haus der Hoffnung“ aushelfen. Als notorischer Schwätzer stets wider Willen komisch, gibt er sein Bestes, um den Bewohnern zu helfen, allesamt schräge Vögel, liebenswert in ihrem Bemühen, in ihrem neuen Heimatland auch wirklich anzukommen. Die täglichen Herausforderungen in Form von behördlicher Paragrafensucht, Überforderung in vielen Bereichen und Institutionen und ständige Konfrontation mit Vorurteilen machen es den Flüchtlingen nicht leicht, sich in Deutschland zu integrieren. Das Buch erfüllt die tradierte Funktion des Schelmenromans, gesellschaftliche Missstände in all ihren Skurrilitäten zu zeigen. Letztlich geht es um die Frage, wie man trotz der widrigen Umstände doch ein guter Mensch bleiben kann.

Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Nemec

Monika Wogrolly

Die Beziehungsformel

Hardcover mit Schutzumschlag

180 Seiten

978-3-8000-7685-7

€ 19,95

Endlich glücklich lieben

Wer möchte das nicht: hemmende Beziehungsformeln aufheben und positive Kräfte freisetzen, die uns helfen, das Leben aktiv und selbstbestimmt zu gestalten. So wie im Märchen die zwölfte Fee den Fluch der dreizehnten Fee entschärfen und der Prinz Dornröschen wieder erwecken kann, liegt es bei uns, die „innere gute Fee“ zu aktivieren und im entscheidenden Augenblick den „Märchenprinzen“ – sprich das oder die/denjenigen, die uns gut tun und wir brauchen - an uns heranzulassen Es liegt an uns, Chancen und Wendepunkte im Leben zu erkennen. Das Positive daran ist – auch wenn es nicht immer einfach ist: Es ist möglich!

Die Beziehungsformel

Manfred Stelzig

Warum wir vertrauen können

Hardcover mit Schutzumschlag

188 Seiten

978-3-7110-0143-6

€ 20,00

Vertrauen ist allen Menschen angeboren!

Es gibt Gewalt und Bosheit in jeder Beziehung und in jeder Gesellschaft - unbestritten. Charles Darwin erklärt das mit dem Recht des Stärkeren: „Fressen und gefressen werden.“ Das sei in unseren Genen und das sei Evolution. Dem widersprechen die neuesten Forschungen und mit ihnen Manfred Stelzig. Es ist belegt, dass jeder Mensch über eine Grundfähigkeit zur Empathie und zur positiven Annahme des Anderen verfügt. Empathie, Altruismus und Kooperationsbereitschaft ermöglichen uns ein Miteinander und eine Entwicklung. Und gerade diese Mechanismen verhelfen zu einem erfüllten Leben.

Warum wir vertrauen können

Isabella Straub

Wer hier schlief

gebunden mit ausklappbarem Vorsatz

304 Seiten

978-3-351-05042-9

€ 20,70

Eine moderne Odysee

Der Protagonist dieses Romans Philipp Kuhn schluckt Refluxtabletten und verkauft Sicherheitstüren. Er ist nicht unzufrieden, aber glücklich ist er auch nicht. Bis ihm das richtige Leben in der Gestalt von Myriam begegnet. Für sie gibt er alles auf. Aber Myriam verschwindet im Gewühl der Stadt. Damit beginnt für Kuhn ein Alptraum: Sein Magen wird von Krämpfen geplagt, sein Geld geht zur Neige und er wohnt auf der Straße. Und trotzdem: Wenn man alles verliert gewinnt man etwas. Lassen Sie sich zu diesem – zumindest gedanklichen – Experiment verführen.

Wer hier schlief