Die Erfindung des Menschen

mit Renée Schröder & Ursel Nendzig

 

Mittwoch, 05.04.2017

19:00, Club alpha

Adresse: Stubenbastei 12, 1010 Wien

Moderatorin: Eszter Dorner-Brader

Referentin: Renée Schröder & Ursel Nendzig

Die Erfindung des Menschen

Es gab bisher zwei entscheidende Wendepunkte in der Geschichte der Menschheit. Erstens: den Moment, an dem unser Gehirn so weit entwickelt war, dass es Dinge erfinden konnte, die unser Überleben erleichtern. Das war vor zirka 70 000 Jahren. Der zweite Wendepunkt vor zirka 500 Jahren war jener Moment, an dem wir unser Unwissen entdeckt haben - und gleichzeitig der Ursprung des wissenschaftlichen Zeitalters, das mit Isaac Newton seinen ersten Höhepunkt erreichte.

Von da an ging es rasant voran mit den Entdeckungen und Erfindungen. Und mit unserer selbst gesteuerten Evolution. Unsere Behauptung lautet, dass der Mensch seit zirka 70 000 Jahren durch seine Erfindungen seine eigene Evolution mitgestaltet oder womöglich den Pfad der natürlichen Evolution verlassen hat. Wir stellen sogar die Hypothese auf, dass der Mensch sich seit 70 000 Jahren selbst erfindet. Jetzt, im 21. Jahrhundert, haben wir die Werkzeuge in der Hand, um uns tatsächlich nachhaltig neu zu erfinden – und zu gestalten. Die Genforschung ist heute technisch so weit, dass wir eine Vielfalt gewollter Mutationen in jeden Embryo einführen können. Die Sehnsucht des Menschen nach Perfektion scheint keine Grenzen zu kennen. Manche meinen gar, das Ende des Zeitalters genetischer Krankheiten sei nahe. Die offene Frage ist nur: Sind wir uns dessen bewusst? Wissen wir, was wir tun?

 

Renée Schroeder, geboren 1953 in João Monlevade, Brasilien, studierte Biochemie in Wien, verbrachte ihre Lehrjahre in München, Paris und in Albany/NY. Seit 2005 leitet sie das Department für Biochemie und Zellbiologie an der Universität Wien. 2001–05 Mitglied der Bioethik-Kommission der österreichischen Bundesregierung, 2003 erhielt sie den Wittgensteinpreis und 2011 den Eduard Buchner Preis. Österreichs Wissenschaftlerin des Jahres 2002.

Ursel Nendzig wurde 1980 geboren. Sie studierte Wirtschaft und absolvierte ihre journalistische Ausbildung an der Zeitenspiegel-Reportageschule in Deutschland. Sie lebt in Wien als freie Autorin für Magazine und Tageszeitungen.

Zurück