Vernissage 5 x Fotografie - die weibliche Sicht 2

Gerda Braun, Ronny Goerner, Edith Haiderer, Erika Halwax, Christa Knott

 

Dienstag, 02.04.2019

19:00, Club alpha

Adresse: 1010 Wien, Stubenbastei 12/14, 2. Stock

Begrüßung: Eva Pisa

Künstlerinnen: Gerda Braun, Ronny Goerner, Edith Haiderer, Erika Halwax, Christa Knott

Einführung: Irene Kernthaler-Moser

Vernissage 5 x Fotografie - die weibliche Sicht 2

Gerda Braun

Frauen und Männer haben spezifische Gesundheitsbedürfnisse und unterschiedliche Krankheitsrisiken – sie gehen insgesamt betrachtet mit dem Körper und ihrer Gesundheit unterschiedlich um. Frauen achten unabhängig von Bildung oder beruflicher Position mehr auf die eigene Gesundheit als Männer. Männer sterben im Schnitt 6 Jahre früher als Frauen.

Meine Bearbeitungen „Blutkreislauf“ sind Digital Fine Art Prints auf handgeschöpften Naturpapier. Ich drucke selbst mit speziellen Ultra Chrom Inks aus, welche mit bester Print Qualität, hoher Farbstabilität und Haltbarkeit garantieren.

Ausbildung als Fotolabor Technikerin, künstlerische Weiterbildung; Mitglied Berufsvereinigung Bildender Künstler, Verein Aspekt; internationale Ausstellungen, diverse Publikationen wie Kalender, Briefpapiermappen Tiergarten Schönbrunn  

www.braun-ostermayer.at

 

Ronny Goerner

Bildende Künstlerin und Lyrikerin

Arbeitsaufenthalte und Ausstellungen in Peking, New York, New Delhi, Europa; Mitglied bei Intakt, 2. Platz bei Kärnten Lyrik, Lesungen u.a. in der Alten Schmiede Wien;

www.goerner-art.at

 

Edith Haiderer

„der Hashtag#Me Too mobilisiert“ - ein Projekt zur Vermeidung sturer Lagerbildungen. Mittels Doppelbelichtung habe ich die Malerin MUX in ihre eigenen Bilder projeziert. So gelang es mir mit ausdrucksvollen Fotos die vielseitigen Aspekte des emotional polarisierenden Themas aufzuzeigen. Die gegenwärtigen Debatten über Sexismen, Belästigung und sexuelle Gewalt bergen die Gefahr den Fokus zu verlieren. Männerbilder, die auf Macht und Gewalt gründen, müssen dringend verändert werden.

Biomedizinische Analytikerin, Lehrtätigkeit, Diplom des akademischen Fachhochschullehrgangs Angewandte Fotografie; Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen  

www.edith-haiderer.at

 

Erika Halwax

„Marille“ Eine Frau macht Gymnastik, in der Nische zwischen Bett und Wand, am Rücken liegend. Arme und Beine, offensichtlich gerade in Bewegung, sind nach oben gestreckt.

Sechsteilige Fotoarbeit, zweireihig angeordnet.

Es geht mir um keine Geschichte, sondern mehr um eine Stimmung und auch darum, dass die Augen forschend von Bild zu Bild wandern können.

Das Grün des Lastwagens und das Orange der Früchte stehen diagonal zueinander. Da ist die weiche Kurve, die sich zwischen Wasser und Schilfrand bildet, da sind horizontale Linien einer Ladeklappe und die vertikalen Linien einer Wellblechfront. Wie verhält sich das Blau zum Orange und wie stehen Grün und Weiß zueinander?

Letztendlich ist es eine Art Selbstportrait von mir.

Diplom Malerei Universität für Angewandte Kunst; zahlreiche Ausstellungen mit Schwerpunkt Zeichnung und Fotografie; permanente Ausstellung bei der Erste Bank am Floridsdorfer Spitz, Wien;

erika.halwax@aon.at

 

Christa Knott

Die Eisenbahn legte den Grundstein für unser heutiges Leben. Dennoch sind viele dieser großen technischen Meisterleistungen von damals jetzt veraltet, verrostet, vergessen. Gras ist darüber gewachsen und eine verklärte Nostalgie. Genau diese Pole, einerseits die große Bedeutung und auf der anderen Seite diese Klischee behaftete Nostalgie inspirierten mich zu dieser inszinierten Fotoserie. Funktionslosigkeit paare ich mit Bewegung, Haare lasse ich Rost imitieren. Linien werden mit Körpern sinnentleert nachempfunden – diese Fotos handeln nicht von Eisenbahnen sondern von Gegensätzen.

Unterricht bei Prof. Fritz Martinz und Prof. Hermann Nitsch, Universität für angewandte Kunst, Prager Fotoschule und Lehrtätigkeit dort; zahlreiche internationale Ausstellungen;

www.cknott.at

Zurück