Fünf X Farbe | Vernissage

 

Dienstag, 16.01.2018

19:00, Club alpha

Adresse: 1010 Wien, Stubenbastei 12/14, 2. Stock

Moderatorin: Eva Pisa

Referentinnen: Anna Coucoutas | Roswitha Fröschl | Bettina Kirisits | Patricia Jaqueline | Alexandra M. Weinberger

Fünf X Farbe | Vernissage

„Fünf X Farbe“
Anna Coucoutas
Werbegrafikstudium mit Arbeiten im Bereich Grafik und Reprofotografie; PR Fachfrau bei Henkel Austria mit Betreuung der Galerie; freie Journalistin bei Tageszeitungen, Ausbildung zur Mal-und Gestalttherapeutin, Kreativtrainerin, Psychologiestudium.
Studienreisen zur Motivsuche, aber vor allem in den Menschen - zahlreiche internationale Ausstellungen; Mitglied Int/Akt, Kulturvernetzung, Berufsverband;
„das komponieren, experimentieren und ausloten der Grenzen macht den Malprozess für mich zu einer Erfahrung über Sieg und Niederlage...“
 

Roswitha Fröschl
aus Amstetten setzt sich seit mehr als 10 Jahren mit verschiedenen Maltechniken auseinander und bildet sich laufend bei namhaften Dozenten weiter; zahlreiche Beteiligungen und Einzelausstellungen.
„Meine Bilder wirken in vielen Bereichen sehr gegensätzlich. Große Flächen, kräftige Farben sollen Energie und Lebenslust vermitteln, entstehen oft spontan. Andere Werke sind detailgenauer und stimmungsvoll – der menschliche Körper, Portraits und Motive aus der Natur geben mir dazu die Anregungen.“ 
 

Bettina Kirisits
nach Sommerakademien in Tschechien und Venedig sowie Ausbildungen bei Gerhard Almbauer und Franz Hitzler, studiert Bettina Kirisits nun nebenberuflich auf der Angewandten; sie hatte bereits zahlreiche Einzel - und Gemeinschaftsausstellungen im In-und Ausland. Kunst eine 
„Neben einem intensiven und vielfältigen Berufsleben ist für mich die Kunst Ergänzung zum wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben. Die künstlerische Verarbeitung von Themen,
die mich bewegen, das Erzählen der Gedanken in Farben und Formen, der Mut zur Spontanität, etwas durch bewusste Zufälligkeiten und dem Experimentieren mit dem Material entstehen zu lassen, durch Raum-, Struktur-, Linie- und Farbenwelten Entdecktes scheinbar Unscheinbares auf meine Art und Weise auszudrücken, ist für mich eine Leidenschaft.“
 

Patricia Jaqueline
geboren 2004, besucht ein BRG in Wien, ist seit 2016 Mitglied in der Hochbegabtenvereinigung „Mensa Österreich“ und studiert Mathematik an der Uni Wien.
In Kunstkursen lernt sie verschiedene Techniken und setzt damit ihre Ideen und Lieblingsmotive um. Erste Ausstellung mit 9 Jahren im Museum of young arts, Palais Schönburg, Wien; danach weitere Ausstellungen wie Bezirksmuseum Simmering, Galerie Contemplor, Dschungel Wien im Museumsquartier, Kunstraum der Ringstraßengalerien, Konstante Art Fair, Artopia; sie arbeitet auch als Illustratorin und Spieledesignerin, veröffentlichte 2016 die Orakel-, Kunst- und Motivationskarten „Glotz in die Zukunft“ und präsentierte 2017 das Kinder-und Kunstbuch „Kosmo, der kleine Komet und making of Kosmo“; sie ist zweifache Gewinnerin des Künstler Wettbewerbs „Duc de Richelieu“ Odessa. 
 

Alexandra M. Weinberger
Sie konnte durch den Besuch der Atelierklassen namhafter österreichischer Künstler, bei Studienreisen aber auch autodidaktisch ihren Arbeitsstil entwickeln. Seit 2011 Leitung von eigenen Malworkshops; zahlreiche Ausstellungen und Präsentation auf Kunstmessen
„Fast alle meine Bilder entstehen in einem langwierigen aber auch spannenden Arbeitsprozess. Neben dünnschichtigen Lasuren und kompakten, dichten Farbaufträgen kommen oft auch Kreiden, Lacke, Sprays zu Einsatz. Farbflächen, Strukturen, und Bildelemente werden erschaffen, verworfen, wiederbelebt. Schicht um Schicht entwickelt sich ein Bild das geprägt ist von Spontanität und Intuition. Die Kombination aus Planung und Zufall ist ein wesentlicher Aspekt meiner Arbeit und soll das Leben in all seiner Vielfalt und Lebendigkeit widerspiegeln.“
 

Zurück