Im Gespräch mit Dagmar Koller

Das Leben – Ein Bilderbogen

 

Donnerstag, 11.01.2018

19:00, Club alpha

Adresse: 1010 Wien, Stubenbastei 12/14, 2. Stock

Moderatorin: Maria Rauch-Kallat

Referentinnen: Dagmar Koller

Im Gespräch mit Dagmar Koller

Was passiert, wenn ein interessierter Mensch in alten Fotos stöbert und sich dazu die Geschichten erzählen lässt? Was dabei herauskommen kann beweist „Dagmar Koller. Goldene Zeiten“, das neue Buch erarbeitet von Michael Balgovy.

Ob als gefeierter Musicalstar oder in der Rolle der glamourösen First Lady Wiens ist Dagmar Koller wohl die meistfotografierte Frau Österreichs. Daraus einstand eine farbenprächtige Auswahl bisher unveröffentlichter Fotografien aus dem Privatbesitz von Dagmar Koller, die Momente und Personen eines intensiv gelebten Lebens zeigen.

Die Bilder halten Erinnerungen fest und geben Einblicke in Privates. In diesem Buch erschließt sich eine Biografie, die auf Stil und Vergnügen, auf Eleganz und Begehren, auf Eigenart und Offenheit ausgerichtet ist, ohne dass es dabei je an Disziplin oder Selbstironie gefehlt hätte.

Die Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin spielte nicht die Rollen, die das Leben schrieb, sie verkörpert vielmehr ihren professionellen Umgang mit dem Unernsten, immer voller Respekt für die hohe Kunst populärer Unterhaltung.

Alles an diesen Bildern begeistert, und Dagmar Koller ist immer ein Erlebnis: lachend, plaudernd, singend, tanzend, in schönen Kleidern und an ebenso schönen Orten strahlend. Sie ist immer für ihr Publikum da, immer ein Star, ob auf den Bühnen der Welt oder an den Schauplätzen von Politik und Gesellschaft.
Ganz nebenbei wird dieses Buch zu einem anschaulichen wie vergnüglichen und doch mitunter ernsten Dokument  österreichischer Zeitgeschichte.

Zurück