Im Gespräch mit Maxi Blaha

 

Montag, 07.05.2018

19:00, Club alpha

Adresse: 1010 Wien, Stubenbastei 12/14, 2. Stock

Moderatorin: Maria Rauch-Kallat

Referentin: Maxi Blaha

Im Gespräch mit Maxi Blaha

Die Schauspielerin Maxi Blaha brillierte schon als Bertha von Suttner oder Ingeborg Bachmann. Ein-Personen-Stücke sind ideal für sie, die ab 13. März ins „Reformkleid“ schlüpft und Gustav Klimts Muse Emilie Flöge verkörpert.

Gefragt danach, wie sie dazugekommen ist in die Rolle der Emilie Flöge zu schlüpfen und was ihr daran besonders gefällt: „Die Bertha von Suttner ist mir passiert, ich wollte sie einmal im Parlament spielen, daraus wurden dann zwei Jahre Welttournee. Die Bachmann war dann durch den tollen Jelinek Text eine große intellektuelle Herausforderung, aber mein Herz schlägt jetzt eigentlich nur mehr für Emilie. Sie ist das It-Girl der Moderne gewesen, war wahnsinnig kreativ und gleichzeitig sehr bodenständig und fürsorglich. Ich mag sie einfach.“

Könnte das daran liegen, dass Maxi Blaha und Emilie Flöge Gemeinsamkeiten haben? Auch Maxi Blaha ist eine starke, authentische Frau, die von ihrem Mann (Franzobel) auch öfters als „seine Muse“ bezeichnet wird. Sie weiß, was sie will, und verfolgt ihre Ziele mit Herz und Verstand. Deswegen faszinieren sie sicher auch die österreichischen Frauenfiguren, die bisher in der Öffentlichkeit zu wenig Aufmerksamkeit erhalten haben. Sie fühlt sich mit ihnen verbunden. 

Dieser Abend bietet Ihnen nicht nur eine außerordentliche Schauspielerin im Gespräch kennenzulernen und ist auch der Auftakt zu unserem „alpha-unterwegs“, um Maxi Blaha als Emilie Flöge im Oberen Belvedere zu sehen.

Eszter Dorner-Brader


Maxi Blaha
Die geborene Wienerin absolvierte das Schauspielstudium in Wien, Salzburg und New York, dazu noch klassischen Gesang.
1993-1996: Fixes Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater, 1996-2010: durchgehend feste Engagements und Hauptrollen an den Landestheatern Coburg und Schwaben, im Zimmertheater Tübingen sowie am Linzer Landestheater, Theater Phoenix Linz. Künstlerische Leitung sowie Solistin bei diversen musikalisch-literarischen Programmen für das Brucknerhaus Linz, Brucknerfest, Wiener Konzerthaus, Porgy & Bess, Literatur Rund um die Burg, Radiokulturhaus uva.
Einladungen mit ihren englischsprachigen Theatersolos SOUL OF FIRE (Bertha von Suttner) und I EXIST ONLY AS A REFLECTION (Elfriede Jelinek / Ingeborg Bachmann) nach Japan, Kanada, USA, Iran, Australien, Neuseeland, Indien, Paris, Istanbul, London,… 2017: Theatersolo SÜSSE WIENER DUNKELHEIT / TIEFHELLER SEE. 2018: Uraufführung von EMILIE FLÖGE – GELIEBTE MUSE im Belvedere in Wien, weltweite englischsprachige Tournee 2018/19 mit BELOVED MUSE von Penny Black.
 

Zurück