Podiumsdiskussion | EU-Wahl 2019 | Die Frauenpolitische Perspektive

Monika Vana, Indra Collini, Petra Steger, anstelle von Frau Karoline Edtstadler (kurzfristig verhindert): Valeria Foglar-Deinhardstein , Muna Duzdar

 

Mittwoch, 08.05.2019

19:00, Club alpha

Adresse: 1010 Wien, Stubenbastei 12/14, 2. Stock

Moderatorin: Bettina Resl

Referentinnen: Monika Vana, Indra Collini, Petra Steger, anstelle von Frau Karoline Edtstadler (kurzfristig verhindert): Valeria Foglar-Deinhardstein , Muna Duzdar

Podiumsdiskussion | EU-Wahl 2019 | Die Frauenpolitische Perspektive

EU-Wahl 2019. Die Frauenpolitische Perspektive

Die EU ist durch mehrere Artikel im Vertrag über die Europäische Union (EUV), im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) und der Grundrechte-Charta3 verpflichtet, die Gleichstellung der Geschlechter zu fördern.

Das Europäische Parlament hat einen eigenen Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleich-stellung der Geschlechter (FEMM-Ausschuss).

Die Europäische Kommission publiziert jährlich den „Report on equality between women and men in the EU“.

Innerhalb der Europäischen Union gibt es somit sehr viele Mittel und Wege die Gleichstellungspolitik voranzutreiben; doch welche europapolitischen Maßnahmen wollen die Bewerberinnen für das Europäische Parlament setzen? Wo liegen die Schwerpunkte der wahlwerbenden Parteien speziell für Frauen?

 

Statt Frau Karoline Edtstadler die leider kurzfristig verhindert ist: 

Stv. Bezirksparteiobfrau in Währing, Valeria Foglar-Deinhardstein, ÖVP

Vogler-Deinhardstein.png

 

 

LAbg. Mag.a Indra Collini, NEOS

 

MEP Dr.in Monika Vana, Die Grünen

 

Abg.z.NR Petra Steger, FPÖ

 

Abg.z.NR Mag.a Muna Duzdar, SPÖ

 

Unkostenbeitrag: € 8,-- inklusive Getränkebon, Mitglieder und Fördernde gratis

Zurück