Selin Pein-Guadagnini | Reduktionen

Collagen, Acrylbilder, mixed media

 

Dienstag, 03.10.2017

19:00, Club alpha

Adresse: 1010 Wien, Stubenbastei 12/14, 2. Stock

Moderatorin: Maria Rauch-Kallat

Referentin: Seline Pein-Guadagnini

Selin Pein-Guadagnini | Reduktionen

Der Süden bestimmt mein Wesen - Mutter aus dem Gailtal, Vater aus Italien. Licht und Farbe leiten mein Handeln. Farben ermöglichen mir, meine Gefühle auszudrücken, mein Leben mit Freude zu füllen. Meine Lehrerin Linde Waber hat sehr früh diesen Wesenszug an mir erkannt und gefördert. Das war der Grundstein für die spätere Leidenschaft. Wirklich begonnen habe ich mit dem Malen vor 30 Jahren bei Sibylle Uitz. Sie hat meine Freude am Malen gestärkt, sie wurde ein bestimmender Teil meines Lebens. Zunächst habe ich mich bei Lucia Riccelli, Yvonne van Dielen und Rosemarie Türk ausschließlich dem Aquarell gewidmet. Beim Aquarell hat sich mein Gefühl für die Farbe gefestigt. Auf dieser Grundlage wendete ich mich dann der Acrylmalerei zu, Seminare bei verschiedenen Künstlern begleiteten mich.

Heute liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit in der Mischtechnik, ich arbeite mit allen Materialien, die mich ansprechen. Die Formen reichen von Schichten bis zu Collagen, in erster Linie abstrakt, doch Motive aus der Natur sprechen mich immer wieder an und finden in ansprechenden Werken ihren Niederschlag. Unterstützt werde ich von der Tiroler Künstlerin Monika Wille-Jais.

Meine Werke waren in den letzten Jahren Gegenstand von Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen.
 
Seline Pein-Guadagnini
Geb. 1947 in Klagenfurt, Abschluss der Ausbildung zur Kindergärtnerin und Horterzieherin in der Hegelgasse in Wien. Kindergärtnerin bei der Gemeinde Wien. Nach Jahren, die den eigenen Kindern gewidmet waren, Einstieg in einen neuen Berufsweg. Assistentin einer Augenärztin mit Schwerpunkt Kontaktlinsenanpassung. Gleichzeitig Beginn mit dem Malen als Autodidaktin, inspiriert von ihrer Lehrerin Linde Waber. In den ersten Jahren ausschließlich Aquarell. Stetige Vertiefung über die Teilnahme an Malakademien. Ausweitung auf andere Techniken wie Acryl und Collagen. Seminare bei verschiedenen Künstlern. Nach Pensionsantritt 2007 monatelange Aufenthalte im Florenz und anderen Städten Italiens. Seit einigen Jahren eigene Ausstellungen und Teilnahme an Gruppenausstellungen.

Zurück