Vernissage

 

Dienstag, 27.02.2018

19:00, Club alpha

Adresse: 1010 Wien, Stubenbastei 12/14, 2. Stock

Moderatorin: Eva Pisa

Referentinnen: Petra Sela

Vernissage

„Mystische Welten“ - dieses Thema bringt vier Künstlerinnen zu einer spannenden Ausstellung zusammen. Mit unterschiedlichen Techniken erzeugen sie traumhafte, phantastische Welten, wobei Geheimnisse und Symbole vom Betrachter entschlüsselt werden können.

Maria Kisser Nyrom
In Budapest geboren, schloss sie das Studium der Bildhauerei bei Prof. Fritz Wotruba in Wien mit Diplom ab.
Ursprünglich unter dem Künstlernamen Nyrom viele internationale Ausstellungen und Stipendien für Ägypten und die Türkei.
„In ihren aktuellen Arbeiten kommt das Spirituelle, nicht Greifbare – oder wie selbst sagt – „das Licht“, das sich in der natürlichen Schönheit wiederspiegelt, zum Ausdruck. Dabei dient ihr das Leben als Prisma und spaltet und bricht ihren eigenen Stil wie ein Prisma  das Licht.
Ihr Leitsatz von Robert Schumann:“ Licht senden in die Tiefen des menschlichen Herzens ist des Künstlers Beruf“ (Petra Sela)   www.kissermaria.hu 

Verena Ben Hmida-Mairinger
Nach Studium an der Akademie für bildende Künste und der Uni Wien auch Schauspielausbildung und Lehramt.
Sie lebt als bildende Künstlerin und Autorin in Wien, Mitglied von arteMIX.
Zu den Arbeiten aus der Serie „welt-raum“:
„alles in Einem- Eines in Allem – Mikrokosmos im Makrokosmos – mich beschäftigen die Zusammenhänge zwischen Lebewesen, Gegenständen, dem Raum, der Zeit und dem Weltall…. Letzlich ist alles miteinander verbunden….so entstehen teilweise surreale, phantastische Welten, in denen auch der Traum als Raum der grenzenlosen Möglichkeiten der Phantasie seinen Raum hat...in der Bildgestaltung spielen Gegensätze wie Licht und Schatten, harte und weiche Konturen, ätherisch   und feste Formen miteinander. Die Farbe Blau wird zum Symbol der Unendlichkeit und Transparenz...“    www.vbhmairinger.com 

Roswitha Wagner
Nach Studien bei Prof. Fritz Martinz hat die Künstlerin lange Jahre in der Ferne ihre Erfahrungen gesammelt – Saudi Arabien, Kanada, Japan, USA; sie ist Mitglied u.a. bei den Kulturvereinigungen „Cultura Venzia“ und „Fächer“, zahlreiche Ausstellungen im In-und Ausland; 
Neben Arbeiten in Pastell, Öl, Mischtechniken veröffentlichte sie auch den Lyrikband „stiller Weiher“.
„die Bilder von Roswitha Wagner schaffen durch die reduzierten Bildelemente in ausgewogener Komposition und der gedämpften Farbgebung eine mystisch-traumhafte Stimmung und eine ganz eigene Aura, die zur Beschäftigung mit den symbolhaften Inhalten hinführt….diese archaischen, leeren Welten stehen für verhülltes Geheimnis um Sein und Leben...in diese Welt muss sich der Beschauer freilich erst einschauen, einfühlen...“ (Peter Weninger)   www.roswitha-wagner.com 

Silvia Wichtl
Ausbildung als Gebrauchsgrafikerin, langjährige Studienaufenthalte in England und Frankreich; Mitglied von Lukasgilde, arteMIX, Kunstverein Stockerau; Illustrationen für Schulbücher und zahlreiche Ausstellungen.
„die Bilder zeigen oft eine surreale Welt, in der Mensch und Natur eine enge Verbindung eingehen. Eine Vorliebe für Metaphern und Wortspiele kommt zum Ausdruck. Eines der wichtigen Anliegen von Silvia Wichtl ist es, die Faszination der Tier-und Pflanzenwelt malerisch umzusetzen… Fabelwesen wie Faune und Schmetterlingskobolde werden gerne dargestellt oder in der Landschaft integriert. Als Technik wird Aquarell, Mischtechniken, Guache, Buntstift eingesetzt, aber auch Acryl, experimentelles Arbeiten oder Textilfarben auf Baumwolle...“
www.wichtl.at 

Zurück