Vernissage | Monika Stahl

"Frauen im Licht" - Canvasreliefs

 

Dienstag, 03.09.2019

19:00, Club alpha

Adresse: 1010 Wien, Stubenbastei 12/14, 2. Stock

Begrüßung: Eva Pisa

Künstlerinnen: Monika Stahl

Einleitung: Mag. Monika Moritz – Managerin von Monika Stahl - wird gemeinsam mit der Künstlerin zum Thema referieren.

Vernissage | Monika Stahl

Der Themenschwerpunkt „Frauenrechte sind Menschenrechte“ ist ein Veranstaltungszyklus in drei Teilen:

Teil 1 - Frauen heben ab - anlässlich des ersten Alleinfluges 1909 von Rymonde de Laroche. März 2019 im Nova Air/ Graz.

Teil 2 - Frauen schaffen Balance – rückt Justitia in den Mittelpunkt. Zu sehen seit Mai bis August 2019 im Bezirksgericht Wien Meidling.

Teil 3 – Frauen im Licht – im September in der Galerie Alpha: Neue Werke über Frauen, die im blühenden Leben stehen.

Das Canvasrelief – weiße Kunst, lebendig durch Licht - ist eine selbst entwickelte Technik von Monika Stahl. Ihre Kreationen bestehen aus Leinen und weißer Acrylfarbe auf Leinwand, so dass ein dreidimensionales Bild entsteht. Es erhält Lebendigkeit durch Licht und Schatten. Stahl sagt: „Ich lasse Licht malen“.

„Frauen im Licht“ Canvasreliefs von Monika Stahl
 

Weibliche geladene Ehrengäste werden ins Licht gerückt.

Musik Mag. Dorly Kapeller & das Epicur Team

Die Ausstellung läuft bis 27.9.2019

Büchertisch der Buchhandlung Frick mit Literatur über herausragende Frauen.

Freier Eintritt.

 

MONIKA STAHL  CV:

Monika Stahl, in Wien geboren, ist eine international ausgezeichnete professionelle Künstlerin. Sie entwickelte eine eigene Technik, sog. "CANVASRELIEF" in einem neuen einzigartigen 3D Stil.

Ihre intensiven Arbeitsaufenthalte in New York inspirierten sie nachhaltig, sich mit dem Thema Ausbeutung auseinanderzusetzen. Sie zeigt Ungleichheit – auch in verschiedenen Kulturkreisen - auf. Ihr gesamtes Schaffen stellt facettenreich Frauen in den Vordergrund. 2019 werden ihre Werke als Trilogie an verschiedenen Standorten in Wien und Graz gezeigt. Bei zahlreichen internationalen Ausstellungen diskutierten die Besucher intensiv Stahls künstlerischen Ansatz.

www.moneyart.at

Zurück